News

| Profis

1:1 - Punktgewinn im Ländle

In der 30. Runde der ADMIRAL Bundesliga erkämpft die SV Guntamatic Ried auswärts gegen den SCR Altach ein 1:1-Remis. Den Treffer der Schwarz-Grünen erzielte Ante Bajic.

Vorarlberger starten besser in die Partie

In den ersten Minuten hatte die Heinle-Elf die Partie defensivtechnisch im Griff. Da die Vorarlberger das Zentrum enorm verdichteten, versuchte die SVR über schnelle Gegenangriffe für Gefahr zu sorgen. Die erste Möglichkeit in der Partie resultierte aus einem schnellen Spielzug. Ante Bajic (6.) kam aus vielversprechender Position zum Abschluss, doch dem Schuss fehlte die Power. Auf der Gegenseite sorgten Nuhiu und Monschein (13.) mit Ihren Abschlüssen für Gefahr, doch Samuel Radlinger agierte hellwach und vereitelte die Chancen. Wenige Augenblicke später wurde der SCR Altach Gefährlich: Nimaga (19.) wuchtete die Kugel nur um Haaresbreite über den Kasten.

Ante Bajic lässt SVR jubeln

In den folgenden Minuten setzten sowohl der SCR Altach als auch die SV Guntamatic Ried stets Nadelstiche, aber wirklich zwingend wurde es auf keiner Seite. Bis zur 31. Minute. Nach einem Pass in die Tiefe landete die Kugel bei Christoph Monschein. SVR-Keeper Samuel Radlinger reagierte jedoch blitzschnell und war vor dem Altach-Kicker am Ball, weshalb es schlussendlich nicht gefährlich wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Oberösterreichern der Führungstreffer. Nach einer Nene-Vorlage vollendete Ante Bajic (38.) das runde Leder zum 0:1-Führungstreffer in die Maschen.

Hausherren gelingt Ausgleich

Die Hausherren kamen gut aus der Kabine. Christoph Monschein (50.) vergab den ersten Abschluss in Durchgang zwei. Wenige Augenblicke später bugsierte Tartarotti (54.) den Ball nur um Haaresbreite am Tor vorbei. Die Männer von Ludovic Magnin setzten in der Folge auf geballte Offensivpower und sorgten daher mit schnellen Spielzügen immer wieder für Gefahr. Wie zum Beispiel in der 68. Spielminute. Nach einer Nuhiu-Vorlage landete die Kugel bei Tartarotti. Der Altach-Kicker zog sofort ab, fand jedoch in Ried-Schlussmann Samuel Radlinger seinen Meister. Nach 72 gespielten Minuten gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer. Nach einer sehenswerten Eckball-Hereingabe vollendete Christoph Monschein den Ball aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleichstreffer in die Maschen. In der Schlussviertelstunde verteidigten die Abwehrketten beider Mannschaften sicher, weshalb die Partie schlussendlich Unentschieden endete.

Altach:

Casali - Mischitz (78. Parger), Zwischenbrugger, Ndiaye, Nanizayamo (78. Netzer), Schreiner (70. Edokpolor) - Tartarotti (70. Haudum), Gaudino, Nimaga - Nuhiu, Monschein (78. Bukta)

SV Guntamatic Ried:

Sahin-Radlinger - Wießmeier, Meisl, Lackner (86. Jovicic), Plavotic, Pomer - Stosic, Nutz, Offenbacher (70. Satin) - Bajic, Nene (49. Mikic)

Zurück