News

| Junge Wikinger Ried

2:1-Derbyniederlage in Gurten

In der vorgezogenen ersten Frühjahrsrunde setzte es für unsere Jungen Wikinger eine knappe 1:2 Niederlage gegen die Union Gurten. Den schwarz-grünen Treffer im Innviertler Derby erzielte Andre Zrnic.

Vor 500 Zuschauer in der Park21-Arena in Gurten waren die Jungen Wikinger in der Anfangsphase das aktivere Team. Die Rieder spielten sich einige Chancen heraus, der Führungstreffer gelang jedoch der Union Gurten. In der 30. Minute setzt sich Gurten auf der linken Seite durch, der Ball kommt zu Jakob Kreuzer in die Mitte, der zum 1:0 abschloss. Ab diesem Zeitpunkt wurde Gurten gefährlicher und kam speziell durch Standardsituationen zu einigen Chancen, die jedoch Lukas Gütlbauer im JWR-Tor abwehrte. So ging es mit einem Spielstand von 1:0 in die Kabinen.

 

In der zweiten Halbzeit erwischt die Union Gurten einen Blitzstart. Freistoß für die Madritsch-Elf und Tobias Schott erzielt per Kopf das 2:0. Trotz des Zweitore-Rückstands steckten die Jungen Wikinger nicht auf und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang in der 82. Minute durch Andre Zrnic. Er erzielte per Kopf nach einem Eckball das 2:1. In der Schlussphase warf Ried noch einmal alles nach vorne. Nach einer Freistoßflanke in der 88. Minzte wurde es gefährlich, doch die Jungen Wikinger brachten den Ball nicht im Tor unter und Schiedsrichter Kettlgruber entschied nach einem Handspiel der Gurtner im Starfraum nicht auf Elfmeter. So blieb es beim knappen Derbysieg der Gurtner. Die Jungen Wikinger überwintern damit auf Platz 13 der Regionalliga Mitte.


Junge Wikinger Ried:

Gütlbauer - Haider, Zrnic, Pointner, Seiwald - Gragger (83./Williams), Huber (64./Hochreiter), Zikic, Streif (78./Socovka), Hebesberger - Schlosser.

Zurück