News

| Akademie

6 Punkte Wochenende für unsere AKA Mannschaften

In der 11. Runde der ÖFB Jugendliga kam es zum Duell der AKA SV Ried gegen die AKA Burgenland. Während die U-16 und die U-18 ihre Spiele gewonnen haben, musste die U-15 eine Niederlage einstecken.

AKA Ried U15 gg. AKA Burgenland U15 0:3 (0:1)

 

In der ersten Spielhälfte zeigten die Rieder defensiv eine gute Leistung. Die Burgenländer kamen folglich nur aus einer Standardsituation zu einer guten Torchance. Offensiv fanden die Rieder nach Umschaltaktionen gute Möglichkeiten vor. In vielen Situationen fehlte die optimale Positionierung oder der letzte entscheidende Pass. Als schon alle mit einem 0:0 Pausenstand rechneten nützten die Burgenländer nach einem unnötigen Ballverlust den Fehler der Rieder und stellten auf 1:0. Sehr bitter, denn die Rieder waren in Hälfte dem Führungstreffer näher.

Nach der Pause versuchte die Schimpl-Elf mit allen Mitteln den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch die Burgenländer, welche in dieser Saison für eine kompakte Defensive bekannt sind, verteidigen sehr geschickt. Wie in Durchgang eins ließen auch die Rieder kaum Torchancen zu. Nach zwei individuellen Torwartfehlern kamen die Burgenländer noch zu zwei Torerfolgen.

Defensiv zeigten die Rieder eine gute Vorstellung. Offensiv ist die Spielanlage derzeit ausbaufähig. Am kommenden Wochenende wartet mit der AKA St. Pölten der nächste Gegner, um Punkte zu holen.

 

AKA Ried U16 gg. AKA Burgenland U16 3:1 (1:1)

 

Aufgrund des momentanen Erfolgslaufs ging die AKA U16 sehr motiviert in das Spiel gegen Burgenland. 

Folglich holte Hamza Samardzic bereits in Minute 3 einen Elfmeter raus, den Niklas Sickinger souverän zur 1:0 Führung verwertete.

Die Anfangsviertelstunde gehörte den Rieder Jungs. Man versuchte geordnet zu Torchancen zu kommen und den Gegner zu bespielen.

Ab dem Ausgleichstreffer der Gäste in der 17. Minute übernahmen die frischer wirkenden Burgenländer das Zepter und konnten einige Chance bis zur Halbzeit nicht verwerten.

Mit taktischen Umstellungen und frischen Kräften gelang es den Innviertler Jungs geordneter gegen den Ball zu agieren. Es folgte, der zu diesem Zeitpunkt, nicht unverdiente Führungstreffer durch Samardzic nach einer schönen Einzelaktion.

Mit Fortdauer des Spiels kamen die körperlich fitten Gäste immer besser ins Spiel. Die Stange und der in Topform agierende Torwart der Rieder, Julian Forster, verhinderten den Ausgleichstreffer der Burgenländer.

Bis zur 94. Minute mussten die U16-Jungs auf den erlösenden Treffer durch Erion Aljiji zum 3:1 Endstand warten.

Insgesamt war es ein hart erarbeiteter und glücklicher Sieg unserer Nachwuchstalente. 

 

AKA Ried U18 gg. AKA Burgenland U18 4:0 (1:0)

 

Die Mannschaft hat von Minute eins gezeigt, dass sie auf Wiedergutmachung aus ist. Mit guter Intensität gegen den Ball und beherzten Abwehraktionen kämpften wir uns in die Partie. Durch eine gute Kombination über den rechten Flügel konnten wir 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf spielte sich unsere Mannschaft weitere Chance heraus, welche nicht verwertet werden konnten. Somit ging es mit einem knappen Ergebnis in die Halbzeitpause. Gegen gut aufspielende Burgenländer, die uns immer wieder vor Probleme stellten, starteten wir mit einem Doppelschlag in die zweite Halbzeit. Wieder konnte über die rechte Seite ein guter Angriff gestartet werden, den der starke Wörndl per Kopf verwertete. Wenige Minuten später holte der fleißige Voglmaier einen Elfmeter heraus den Akrap eiskalt verwandelte. Im weiteren Verlauf erspielten sich beide Mannschaften Torchancen, welche nicht verwertet wurden. In der 90 Minute holte der eingewechselte Beganovic einen weiteren Elfmeter heraus, den diesmal Burzic in das Tor beförderte.

Das Ergebnis soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir uns vor allem noch im Pressing verbessern müssen.

Auf der leidenschaftlichen, guten Leistung wollen wir nächste Woche weiter aufbauen!

Zurück