News

| Akademie

Drei Niederlagen für AKA-Teams in Kärnten

Nichts zu holen gab es für unsere AKA-Mannschaften auswärts beim WAC in Kärnten am vergangenen Wochenende. Alle drei Rieder Mannschaften mussten sich leider geschlagen geben.

AKA WAC U15 - AKA U15 4:1 (1:1)

 

Im letzten Auswärtsspiel der Saison traf unsere U15 Akademiemannschaft in Klagenfurt auf den WAC. Der Mut im Spielaufbau wurde in dieser Partie trotz eines guten Beginns leider nicht belohnt. Die Anfangsphase gehörte unserer U15, die nach 12 Minuten durch einen Treffer von Kevin Brandner nach einem Eckball in Führung ging. Nach einer großen Chance auf das 2:0 stellten sich die Hausherren aber besser ein und kam kurz vor der Pause zum 1:1 Ausgleich. Nach der Pause war die Partie völlig offen. Chancen konnten auf beiden Seiten nicht genutzt werden, bis die Heimmannschaft dann durch einen Eckball das 2:1 erzielte. Danach versuchten die Innviertler alles um den Ausgleich zu erzielen. In dieser Phase wollte aber der Ball nicht den Weg ins Tor finden. Der Endstand von 1:4 spiegelt nicht zur Gänze den Spielverlauf wider. Die volle Konzentration gilt nun dem letzten Heimspiel gegen Vorarlberg.

 

AKA WAC U16 - AKA U16 2:1 (1:0)

 

Bei nasskaltem Wetter entwicklete sich vom Anpfiff an eine offene Partie mit einem Chancenplus für die Rieder. Gegen den Spielverlauf trafen die Alterskollegen aus Kärnten nach einem Elfmeternachschuss zur 1:0 Führung. Fortan ließen die Wikinger wenig zu, konnten jedoch aus den guten Chancen kein Kapital schlagen. So dauerte es bis zur 76 Minute ehe Sebastian Voglmaier nach Pass von Benjamin Sabic zum verdienten Ausgleich traf. In der tubulenten Schlussphase nutzten die Kärntner einen Abwehrfehler der Rieder und trafen zum 2:1 Endstand.

 

 

AKA WAC - AKA U18 3:1 (1:1)

 

Im letzten Auswärtsspiel der Saison wollte unsere U18 den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Mit viel Selbstvertrauen und Optimismus reiste man daher nach Klagenfurt. Von Beginn weg war das Tempo hoch und die Rieder zeigten einen sehr guten Auftritt. Nach nur wenigen Minuten die erste Top Chance zur Führung. Nach einer Hereingabe von Hochreiter köpfte der am 5er völlig freistehende Störinger aber leider über das Tor. Leider hatte dann der WAC mit seiner ersten Gelegenheit mehr Glück im Abschluss. Nach einer Ecke konnten die Schwarz-Grünen nicht entscheidend stören und der WAC köpfte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Dadurch ließen sich die Rieder aber nur kurz beeindrucken und spielten sich durch guten Kombinationsfußball gleich wieder Chancen heraus. In der 31. Minute war dann der verdiente Ausgleich geschafft. Nach einer Kombination durch das Zentrum gelang Hüseyin Ceylan mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 20 Metern der Treffer zum 1:1. Das war dann auch der Halbzeitstand.

 

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit war dann der Spielfluss durch viele kleine Fouls und Spielerwechsel oftmals unterbrochen und so fiel aus dem Nichts die 2:1 Führung für die Kärntner nach einem Eckball. Danach drängte die Schimpl-Elf auf den Ausgleich, leider hatte aber im Abschluss das Glück durch einen Stangenschuss von Niklas Aigner gefehlt. Mit der letzten Aktion erhöhte der WAC durch einen Konter noch auf 3:1. Die Niederlage war sehr bitter, weil sich unsere U18 durch leichtfertiges Verteidigen der Standardsituationen und fehlende Entschlossenheit beim Torabschluss selbst für eine gute Leistung nicht belohnt hat.

 

 

 

 

Zurück