News

| Akademie

Drei Niederlagen für AKA-Teams in Tirol

Nichts zu holen gab es für unsere AKA-Mannschaften beim Gastspiel in Tirol am vergangenen Wochenende. Alle drei Rieder Mannschaften mussten sich leider geschlagen geben.

AKA Tirol U15 - AKA U15 4:1 (2:1)

 

Stark ersatzgeschwächt konnte unsere U15 auch im vierten Anlauf keine Punkte aus einem Auswärtsspiel mitnehmen. Mit Felix Brandmayer, Christian Schustereder und Alexander Wiechenthaler feierten gleich drei Spieler ihr Startelfdebüt in dieser Akademiesaison. Bereits in der ersten Halbzeit konnte man sehen, dass die sehr gut eingestellten Tiroler eine schwere Aufgabe sein würden. Nach einer frühen 2:0 Führung durch Standardsituationen für die Hausherren konnten die Rieder jedoch nach einer Umstellung weitere Gegentore verhindern. Kurz vor der Pause wurde dies auch mit dem Anschlusstreffer durch Luka Lukic belohnt. Im zweiten Durchgang konnten die Rieder diesen positiven Trend aber nicht mehr fortsetzen und kassierten nach 66 Minuten das 3:1. Von diesem Schlag erholte sich unsere U15-Mannschaft nicht mehr. Ein Elfmeter besiegelte dann die 4:1 Niederlage.

 

AKA Tirol U16 - AKA U16 1:0 (0:0)

 

Für unsere U16 war das Gastspiel in Tirol bereits das zweite Spiel in dieser Woche. In diesem zeigten die Jungs von Beginn an guten Kombinationsfußball und kamen dadurch zu einigen Torchancen. Durch die hohe Laufbereitschaft und das gute Zweikampfverhalten ließen wir den Tirolern wenig Zeit, sodass diese nur zwei Mal gefährlich vor das Tor kamen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederbeginn wurde Nico Wiesinger wegen Torraub mit Rot vom Platz gestellt.

Mit einem Mann mehr kam Tirol immer besser ins Spiel und so zu einigen guten Gelegenheiten. In der 65. Minute hatte dann dennoch unsere U16 die Chance auf den Führungstreffer. Benjamin Sabic eroberte sich vom gegnerischen Innenverteidiger den Ball, scheiterte jedoch am guten Tormann der Tiroler. Im Gegenzug bekamen die Wikinger nach einem schnell gespielten Konter der Heimischen das bittere 1:0. In der Schlussphase hatte unsere U16 dann auch noch Pech als ein Strafstoß vorenthalten wurde.

 

 

AKA Tirol U18 - AKA U18 4:1 (1:0)

 

Die Frühjahrssaison geht dem Ende zu und unsere U18 wollte im vorletzten Auswärtsspiel den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Von Beginn weg war das Spiel offen und die Rieder konnten immer wieder gute Aktionen setzen. Nach einem Foulspiel an Hochreiter knapp im Strafraum wurde dann aber leider nicht auf Elfmeter, sondern nur auf Freistoß entschieden, welcher nichts einbrachte. Im Gegenzug wieder eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung, als nach einem Getümmel im Rieder Strafraum auf Handelfmeter für Tirol entschieden wurde. Mit einem 0:1 Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

 

In der 2. Halbzeit wurden die Verhältnisse immer schlechter, die Niederschläge wurden stärker, Wasserlacken bildeten sich und machten das Spielfeld nahezu unbespielbar. Trotzdem wurden die Rieder stärker und waren dem Ausgleich sehr nahe. Schwaighofer traf aber leider nur das Lattenkreuz und etliche Überzahlsituationen im Angriffsdrittel wurden leider nicht erfolgreich zu Ende gespielt. Nach einer Fehlerkette der Rieder Defensive erzielten die Tiroler dann das 2:0. Das 3:0 entstand nach einem Eckball und das 4:0 durch eine Wasserlacke, in der der Ball stecken blieb. Die Moral bei unserer U18 war aber dennoch ungebrochen, mehr als der Anschlusstreffer zum 1:4 durch Michael Hochreiter war aber nicht mehr möglich. So gab es am Ende eine ärgerliche und aufgrund der zahlreichen Chancen unnötige Niederlage.

 

 

 

Zurück