News

| Allgemeine News

Ticketinfo: U21-Qualifinale Österreich – Finnland in Ried

Ab sofort sind Tickets für das U21-Spiel Österreich – Finnland im Rahmen der Qualifikation für die UEFA U21 EURO 2023 im Ticketshop der SV Guntamatic Ried erhältlich. Gespielt wird am Freitag, dem 3. Juni, um 18.00 Uhr in der „josko ARENA“ in Ried. Vollpreistickets gibt es für 12 Euro, der ermäßigte Preis beträgt 6 Euro. SVR-Dauerkartenbesitzer erhalten Ticket ebenfalls zum ermäßigten Preis von 6 Euro. VIP-Karten sind um 72 Euro in der SVR-Geschäftsstelle erhältlich.

U21 Österreich gegen Finnland

Freitag, 03. Juni 18:00 Uhr

 

Ticketpreise:

 

Sitzplatz NORD:

Vollpreis: € 12,-

SVR-Dauerkartenbesitzer: € 6,-

Ermäßigt: € 6,-

Kind bis 15 Jahre: frei

 

VIP:

Vollpreis: € 72,-

Kind bis 15 Jahre: € 36,-


Verkaufsstellen:

Online

SVR-Geschäftsstelle

Abendkassa OST ab 16:30 Uhr

 

 

Auf das U21-Nationalteam (JG 2000) wartet gegen Finnland ein echtes Endspiel. Nur mit einem Sieg im von UNIQA präsentierten Quali-Spiel (live in ORF SPORT +) bleibt die Auswahl von Teamchef Werner Gregoritsch im Rennen um die Playoff-Teilnahme zur UEFA U21 EURO, die 2023 in Rumänien und Georgien stattfinden wird.

 

„Wir haben in den bisherigen U21-Spielen in Ried gezeigt, dass wir ein würdiger Gastgeber für die Nachwuchs-Nationalmannschaft sind. Auch in diesem wichtigen Match gegen Finnland werden wir für das U21-Team wieder optimale Rahmenbedingungen in der ‚josko ARENA‘ schaffen“, betont SVR-Geschäftsführer Rainer Wöllinger.

 

„Ich glaube jeder kennt unsere Ausgangslage, wir müssen gewinnen, um noch eine Chance auf die Playoffs zu haben“, sagt Teamchef Werner Gregoritsch. „Finnland ist ein starker Gegner, mit dem wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen haben. Ich hoffe deshalb, dass wir von den Rängen lautstarke Unterstützung erhalten. Ich erinnere mich an das erste Spiel in Ried, als wir im November 2019 gegen den Kosovo mit 4:0 gewannen. Da hat uns das Publikum in Ried richtig nach vorne getrieben. Ich wünsche mir, dass es gegen Finnland wieder eine ähnliche Atmosphäre geben wird.“

 

Aktuell hat die Gregoritsch-Auswahl Rang zwei der Tabelle inne, der am Ende zur Teilnahme an den Playoffs, die im September gespielt werden, berechtigt. Jedoch hat Norwegen als Tabellendritter noch zwei Spiele weniger absolviert als Österreich.

 


Zurück