News

| Akademie

U15 feiert Kantersieg über AKA Burgenland

In der letzten Runde der ÖFB Jugendliga im Herbst feierte die U15 von Trainer Miron Muslic einen 5:1 Kantersieg über die AKA Burgenland. Die U16 und U18 mussten sich leider geschlagen geben.

AKA U15 vs. AKA Burgenland U15 5:1 (1:0)

 

Im letzten Spiel der ÖFB Jugendliga-Herbstsaison wollten die Jungs unserer U15 unbedingt noch einen Dreier holen. Von Beginn an setzte Trainer Miron Muslic daher auf ein mutiges und hohes Pressing seiner Mannschaft. Die aktive Spielweise führte zu vielen zielstrebigen Angriffsaktionen. Das fleißige Anlaufen machte sich dann für Erion Aliji nach 11 Minuten bezahlt. Er konnten nach einer Balleroberung in den Strafraum eindribbeln und sorgte für die 1:0 Führung. Nach weiteren unverwerteten Chancen glichen die Gäste aus Mattersburg im zweiten Durchgang durch einen Kopfball nach einer Ecke aus. Doch die Reaktion der Rieder ließ nicht lange auf sich warten. Innerhalb von 8 Minuten stellten Niklas Sickinger, Felix Wieseneder und der eingewechselte Hamza Samardzic auf 4:1. Kurz vor Schluss belohnte sich auch noch der zuletzt verletzte Philip Weissenbacher mit seinem ersten Saisontor und stellte den Endstand von 5:1 her. Mit 17 Punkten auf dem Konto und 21 erzielten Toren hat unsere U15 damit eine sehr erfolgreiche Hinrunde absolviert.

 

AKA U16 vs. AKA Burgenland U16 2:4 (2:2)

 

Im Spiel der SV Ried U16 und den Altersgenossen aus der Akademie Burgenland bekamen die Zuseher ein ausgeglichenes Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten zu sehen. Die Gäste aus Burgenland konnten nach 12 gespielten Minuten das erste Mal jubeln, als sich die Rieder durch einen Eigenfehler im Spielaufbau selbst das Leben schwer machten. Wenige Minuten später gelang den Hausherren der verdiente Ausgleichstreffer. Nach gut einer halben Stunde waren die Rieder am Drücker und hatten mehr vom Spiel. Dies wurde in der 32. Minuten belohnt, als Hamzic Benjamin einen Strafstoß souverän verwandeln konnte. Doch kurz vor der Pause mussten die Rieder den bitteren Ausgleichstreffer hinnehmen, da man sich in vielen Aktion ungeschickt verhielt und den Gegner quasi zum Ausgleichstreffer einlud. In der zweiten Spielhälfte entpuppte sich ein offenes Spiel mit Chancen für beide Teams. In der 69. Spielminute konnten abermals die Gäste jubeln, als die Zuseher ein sehenswertes Fallrückziehertor zu sehen bekamen. Wenige Minuten später gelang den Burgenländer mit einem Freistoß das vorentscheidende 4:2. Als Fazit muss man sagen, dass in diesem Spiel sicherlich mehr drinnen gewesen wäre, doch wie schon oftmals in dieser Herbstsaison brachte sich die Unterberger-Elf durch fatale Eigenfehler und der fehlenden Abgeklärtheit um den Lohn ihrer harten Arbeit.


AKA U18 vs. AKA Burgenland U18 0:2 (0:0)

 

In der ersten Halbzeit konnte sich die AKA SV Guntamatic Ried eine optische Feldüberlegenheit herausspielen. Trotz der Dominanz gab es wenige Tormöglichkeiten, weil die Burgenländer sehr gut verteidigten und zudem den Riedern bei einem Latten- und einem Stangenschuss das notwendige Abschlussglück fehlte. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Spielhälfte. Die Schimpl-Elf war optisch überlegen, ohne sich aber zwingende Tormöglichketen zu erspielen. Durch einen Doppelschlag der Fußballakademie Burgenland Mitte der zweiten Halbzeit war dann das Spiel vorentschieden. Die Rieder versuchten dann noch einmal alles, es blieb aber beim 2:0 Sieg für die Gäste der Fußballakademie Burgenland.

 

 

 

 

Zurück