News

| Akademie

U15 holt Punkt bei der Admira

In der 7. Runde der ÖFB Jugendliga waren unsere Akademie-Mannschaften vergangenes Wochenende zu Gast in der Südstadt. Die U15 von Trainer Miron Muslic konnte ein Unentschieden mitnehmen, die U16 und U18 mussten sich geschlagen geben.

AKA FC Flyeralarm Admira U15 vs. AKA U15 2:2 (0:2)

 

Unter wechselnden Wetterbedingungen erwischte unsere U15 einen sehr guten Start. Schon nach 3 Minuten stellte Keles nach einem tollen Zuspiel durch Wieseneder auf 1:0. In einer spannenden Partie fanden wir immer wieder gute Torchancen vor. Mit schnellen Umschaltaktionen aus einem intensiven Pressing nutzte dann Wieseneder selbst die Chance und konnte einen Chipball von Madritsch selber kurz vor der Halbzeit zum 2:0 verwerten. Doch die Gastgeber aus der Südstadt steckten nicht auf und gestalteten das Spiel nach Wiederanpfiff weiterhin offen. Nach Gelegenheiten auf den dritten Treffer für Ried zeigte sich die Admira innerhalb von zwei Minuten eiskalt. In der 55. und 57. Minute gelangen Anschluss- und Ausgleichstreffer. Beide Teams hatten bis zum Schluss die Entscheidung auf dem Fuß, konnten aber die Torhüter nicht mehr überwinden. So trennte man sich letztendlich verdient mit einem Unentschieden.

 

AKA FC Flyeralarm Admira U16 vs. AKA U16 6:1 (5:0)

 

Im Auswärtsspiel gegen die Altersgenossen der Akademie Admira fand die Unterberger-Elf in den ersten Minuten gut ins Spiel. Nach einem Fehler des Rieder Torwarts musste nach 11. Minuten überraschend der erste Gegentreffer hingenommen werden. Dieser Treffer traf die Rieder Mannschaft schwer, denn in der restlichen ersten Hälfte ließen die Wikinger ihre typischen Tugenden vermissen. Aufgrund dieser sehr schwachen Leistung musste die Elf von Stefan Unterberger bis zum Halbzeitpfiff vier weitere Gegentreffer hinnehmen.

 

Nach dem Halbzeitpfiff kämpften sich die Gäste zurück ins Spiel und wollten zumindest die zweite Hälfte des Spiels ihr wahres Gesicht zeigen. Dieses Vorhaben konnte mit Fortlauf der zweiten 45 Minuten besser umgesetzt werden. Doch mehr wie ein Tor konnten die Rieder nicht erzielen und somit musste die Akademie U16 nach einer stark ansteigenden Formkurve in den letzten Wochen einen Dämpfer hinnehmen. Aber aus diesem Spiel können viele Lehren gezogen werden, um diese für die weitere Entwicklung zu nützen.

 

AKA FC Flyeralarm Admira U18 vs. AKA U18 2:1 (1:0)

 

Die SV Ried erwischte einen sehr guten Start und konnte sich einige guten Tormöglichkeiten herausspielen. Leider konnten dies aber nicht genützt werden.

Ein unnötiges Foul im Strafraum und den folgenden Elfmeter nützte die AKA Flyeralarm Admira zum 1:0. Die Rieder spielten aber weiter mutig nach vorne. Wieder wurden zahleiche Möglichkeiten herausgespielt, die aber leider nicht genützt wurden. Unter anderem wurde ein Elfmeter vergeben und hatte man bei einem Lattenschuss auch noch Pech. Kurz vor der Pause dann das nächste Malheur, als eine scharfe Hereingabe von einem Verteidiger der Innviertler unglücklich ins eigene Tor abgefälscht wurde. Somit ging es mit einem 2:0 Führung für die Hausherren aus der Südstadt in die Pause.

 

Nach Seitenwechsel versuchten die Gäste aus Ried weiterhin nach vorne zu spielen. Durch einen schönen Freistoß von Hasan Ceylan gelang endlich der Anschlusstreffer. In der Schlussphase drängte die tapfer kämpfenden Rieder auf den Ausgleich und die Heimelf kam kaum mehr über die eigene Hälfte. Kurz vor Schluss hatte Valentin Akrap den Ausgleich auf dem Fuß, sein Schuss aus aussichtsreicher Position ging aber knapp über die Querlatte. Somit blieb es beim 2:1 für die AKA Flyeralarm Admira.

 

 

 

Zurück