Spielbericht

SV Guntamatic Ried : SV Grödig

Endergebnis 4:2 | Halbzeit 3:2

Tore

SV Guntamatic Ried

1:0Robert Zulj12min
2:0Rene Gartler16min
3:0Robert Zulj19min
4:2Clemens Walch72min

SV Grödig

3:1Philipp Huspek22min
3:2Philipp Zulechner26min

Karten

SV Guntamatic Ried

Sandro Jose Ferreira Da Silva(Gelb)61min
Thomas Hinum(Gelb)55min
Oliver Kragl(Gelb)69min
Jan Marc Riegler(Gelb)25min
Marcel Ziegl(Gelb)52min

SV Grödig

Mario Leitgeb(Gelb)7min
Mario Leitgeb(Gelb-Rot)37min
Lukas Schubert(Gelb)84min
Dominique Taboga(Gelb)79min

28.09.2013
Platz : Keine Sorgen Arena
Schiedsrichter : Dominik Ouschan

6.100 Zuschauer

 

Rieder Blitzstart bei 4:2-Sieg gegen Grödig

 

Vor 6.100 Fans in der Keine-Sorgen-Arena gewinnt die SV Josko Ried gegen Aufsteiger Grödig mit 4:2. Vor allem die erste Hälfte hatte es dabei in sich. Durch einen doppelpack von Robert Zulj und einen Treffer von René Gartler lag die SVR schon nach 20 Minuten mit 3:0 in Front. Zwei Tore von Huspek und Zulechner brachten die Gäste aber wieder zurück ins Spiel, ehe Walch in der zweiten Hälfte alles klar machte und den 4:2-Endstand herstellte.

 

Die Elf von Trainer Michael Angerschmid legte in der Keine-Sorgen-Arena einen Blitzstart hin. Vor allem das Duo René Gartler und Robert Zulj wirbelte in der Offensive und bereitete den Gästen große Probleme. Bereits nach sieben Minuten zappelte der Ball erstmals im Grödiger Tor, doch Schiedsrichter Ouschan entschied beim Gartler-Treffer zu Recht auf Abseits. Fünf Minuten später durften die SVR-Fans aber jubeln. Gartler setzte sich im Kopfballduell durch und verlängerte für Zulj, der zur Rieder Führung traf.


Ried legt zwei Treffer nach

 

Die Innviertler Jungs drängten weiter und wollten nachlegen, ein Gartler-Versuch mit der Ferse kullerte parallel zur Torlinie (15.). Sekunden später fiel bereits das 2:0, als Zulj noch an Keeper Fend scheiterte, stand Gartler goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Nach 19 Minuten erhöhten die Schwarz-Grünen abermals, Zulj verwertete einen Gartler Querpass sicher zum 3:0. Von den Salzburgern war bisher nichts zu sehen, plötzlich kam Grödig aus dem Nichts aber wieder zurück ins Spiel.


Grödig kommt nochmals zurück ins Spiel

 

Zunächst verkürzte der Ex-Rieder Philipp Huspek nach einer Flanke auf 1:3 (22.), anschließend war Philipp Zulechner nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle (26.). Zulechner war es auch, der die größte Ausgleichschance der Gäste ausließ, er scheiterte an Thomas Gebauer (32.). Die Gelb-Rote Karte gegen Mario Leitgeb stoppte den Grödig Angriffsschwung, weshalb Gartler vor der Pause noch mit einem guten Schuss am Grödiger Schlussmann scheiterte.


Walch sorgt für die Entscheidung

 

Die zweite Hälfte verlief vergleichsweise ruhig. Grödigs Goalgetter Philipp Zulechner verdribbelte sich und blieb im direkten Duell alleine vor Torhüter Gebauer Verlierer (67.). Besser machte es Clemens Walch bei einem schnellen Gegenstoß der Rieder. Gartler setzte seinen Mitspieler perfekt in Szene, Walch umspielte Torhüter Fend und schloss trocken zum 4:2 ab. Ried hält mit dem wichtigen Sieg den Anschluss an die Topteams und überholt Aufsteiger Grödig in der Tabelle.

 

STIMMEN ZUM SPIEL:

Trainer Michael Angerschmid:

„Wir haben sehr gut begonnen, waren nach wenigen Minuten 3:0 vorne und haben das Spiel bis dahin dominiert. Ich habe als Marschroute ausgegeben, gegen das Grödiger Pressing mit langen Bällen zu agieren. Das ist uns am Anfang super gelungen. Doch Grödig ist halt so, die verstecken sich nicht und sind auf 2:3 herangekommen. Nach der Pause haben wir es dann trocken runtergespielt, auch wenn das für die Zuschauer nicht attraktiv war.“

 

Adi Hütter (Trainer SV Grödig):

„Es war eine verdiente Niederlage, die bessere Mannschaft hat gewonnen. Wir haben nach einem katastrophalen Start wieder einmal Moral bewiesen. Auch unser Pressing, das wir immer wieder trainieren, hat gepasst. Durch das Fehlen von Cabrera sind wir auf der Suche nach der richtigen Abwehrformation. Doch es lag nicht nur an den Innenverteidigern, sondern an der Rückwärtsbewegung allgemein und individuellen Fehlern. Wobei ich glaube, dass man bei den ersten beiden Rieder Toren Abseits geben kann.“

 

STATISTIKEN

die meisten Torschüsse

Gartler (7) | Zulj (7) | Huspek (4)

 

die meisten Vorlagen

Gartler (5) | Salamon (2) | Huspek (2) | Z√ºndel (2)

 

die meisten Ballkontakte

Hinum (58) | Schubert (58)

 

 

Aufstellung

SV Josko Ried:
Gebauer - Hinum, Reifeltshammer, Riegler, Kragl - Ziegl, Trauner - Walch, Zulj (90./Aydogdu), Sandro (65./Perstaller) - Gartler (87./Vastic)

SV Grödig:
Fend - Schubert, Hayden, Taboga, Zündel - Leitgeb - Huspek, Elsneg, Tomi (39./Tschernegg), Salamon (59./Boller) - Zulechner (71./Trdina)

100%

35%

Torschüsse
23SV Guntamatic Ried
8SV Grödig

52%

48%

Zweikämpfe
52%SV Guntamatic Ried
48%SV Grödig

33%

100%

ECKEN
2SV Guntamatic Ried
6SV Grödig

100%

100%

Abseits
3SV Guntamatic Ried
3SV Grödig

45%

55%

Ballbesitz
45%SV Guntamatic Ried
55%SV Grödig

99%

100%

Pässe
69%SV Guntamatic Ried
70%SV Grödig

85%

100%

Flanken
17SV Guntamatic Ried
20SV Grödig

100%

68%

Fouls
25SV Guntamatic Ried
17SV Grödig

>> Runde 36 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SK Rapid Wien  2:5 (1:1)
>> Runde 35 - 2013/14 - FC Red Bull Salzburg : SV Guntamatic Ried  4:0 (3:0)
>> Runde 34 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Admira Wacker M√∂dling  3:0 (2:0)
>> Runde 33 - 2013/14 - SK Puntigamer Sturm Graz : SV Guntamatic Ried  2:1 (1:0)
>> Runde 32 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Wacker Innsbruck  1:2 (0:0)
>> Runde 31 - 2013/14 - SC Wiener Neustadt : SV Guntamatic Ried  1:1 (0:1)
>> Runde 30 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FK Austria Wien  2:2 (1:0)
>> Runde 29 - 2013/14 - RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried  0:2 (0:1)
>> Runde 28 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SV Gr√∂dig  1:4 (0:0)
>> Runde 27 - 2013/14 - SK Rapid Wien : SV Guntamatic Ried  1:0 (0:0)
>> Runde 26 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Red Bull Salzburg  1:3 (1:3)
>> Runde 25 - 2013/14 - FC Admira Wacker M√∂dling : SV Guntamatic Ried  2:2 (0:0)
>> Runde 24 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz  2:2 (1:1)
>> Runde 23 - 2013/14 - FC Wacker Innsbruck : SV Guntamatic Ried  1:1 (1:1)
>> Runde 22 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SC Wiener Neustadt  2:1 (1:1)
>> Runde 21 - 2013/14 - FK Austria Wien : SV Guntamatic Ried  1:1 (0:0)
>> Runde 20 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : RZ Pellets WAC  1:3 (0:2)
>> Runde 19 - 2013/14 - SV Gr√∂dig : SV Guntamatic Ried  3:0 (0:0)
>> Runde 18 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SK Rapid Wien  2:0 (1:0)
>> Runde 17 - 2013/14 - FC Red Bull Salzburg : SV Guntamatic Ried  4:0 (1:0)
>> Runde 15 - 2013/14 - SK Puntigamer Sturm Graz : SV Guntamatic Ried  2:0 (0:0)
>> Runde 16 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Admira Wacker M√∂dling  2:2 (1:1)
>> Runde 14 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Wacker Innsbruck  4:0 (1:0)
>> Runde 13 - 2013/14 - SC Wiener Neustadt : SV Guntamatic Ried  3:3 (2:1)
>> Runde 12 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FK Austria Wien  1:1 (1:1)
>> Runde 11 - 2013/14 - RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried  1:1 (0:0)
>> Runde 10 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SV Gr√∂dig  4:2 (3:2)
>> Runde 9 - 2013/14 - SK Rapid Wien : SV Guntamatic Ried  2:0 (2:0)
>> Runde 8 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : FC Red Bull Salzburg  0:5 (0:3)
>> Runde 7 - 2013/14 - FC Admira Wacker M√∂dling : SV Guntamatic Ried  1:4 (0:3)
>> Runde 6 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz  3:0 (2:0)
>> Runde 5 - 2013/14 - FC Wacker Innsbruck : SV Guntamatic Ried  2:3 (2:2)
>> Runde 4 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : SC Wiener Neustadt  1:1 (1:0)
>> Runde 3 - 2013/14 - FK Austria Wien : SV Guntamatic Ried  3:3 (2:0)
>> Runde 2 - 2013/14 - SV Guntamatic Ried : RZ Pellets WAC  1:0 (0:0)
>> Runde 1 - 2013/14 - SV Gr√∂dig : SV Guntamatic Ried  0:0 (0:0)