Spielbericht

SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz

Endergebnis 1:0 | Halbzeit 0:0

Tore

SV Guntamatic Ried

1:0Daniel Sikorski83min

Karten

SV Guntamatic Ried

Petar Filipovic(Gelb)31min
Bernhard Janeczek(Gelb)45min
Alberto Prada-Vega(Gelb)52min
Daniel Sikorski(Gelb)74min
Denis Streker(Gelb)90+4min

SK Puntigamer Sturm Graz

Martin Ehrenreich(Gelb)35min
Michael Eßer(Gelb)84min
Anel Hadzic(Gelb)87min
Michael Madl(Gelb)90+4min
Thorsten Schick(Gelb)90+4min

22.08.2015
Platz : Keine Sorgen Arena
Schiedsrichter : Dominik Ouschan

4.952 Zuschauer

 

Erster Saisonsieg

 

In der 6. Runde der tipico Bundesliga feierte die SV Josko Ried ihren ersten Saisonsieg. Die Wikinger bezwingen den SK Sturm Graz mit einem knappen, aber verdienten 1:0 Heimsieg. Die Rieder zeigten von Beginn an ihre alten Tugenden wieder und ließen die Grazer überhaupt nicht aufkommen. Nach zwei Lattentreffern von Petar Filipovic versenkte Daniel Sikorksi (83.) kurz vor Schluss den Ball zum 1:0-Endstand. Somit war die Rückkehr von SVR-Cheftrainer Paul Gludovatz äußerst erfolgreich verlaufen.

 

Die Anfangsminuten einer sehenswerten ersten Halbzeit gehörten ganz klar den Innviertlern. Die Verunsicherung der letzten Wochen war den Wikingern nicht anzusehen. Die Hintermannschaft rund um Goalie Thomas Gebauer war gefestigt und ließ kaum Torchancen zu. In der Offensive setzte die Solospitze Manuel Gavilan stets gefährliche Impulse.

 

Ried klar besser

 

In der 17. Spielminute hätten die Hausherren beinahe gejubelt. Nach einem Kragl-Freistoß stieg Petar Filipovic am höchsten und setzte das Leder an die Stange. In dieser Tonart ging es auch weiter. Nur sieben Minuten später verfehlte der 1,72 Meter große Patrick Möschl mit einem Kopfball nur knapp das Tor. Von den Grazern sah man bis zur 29. Minute nur ganz wenig. Nach einem Steilpass in die Tiefe zog Thorsten Schick alleine auf den SVR-Schlussmann. Der Grazer vergab die hundertprozentige Torchance aber kläglich. Nur wenig später klärte Oliver Kragl, nach einem Schuss von der Schalke-Leihgabe Donis Avdijaj, für den bereits geschlagenen Gebauer. Trotz Torchancen auf beiden Seiten ging es mit einem torlosen Remis in die Kabine.

 

Erneuter Lattentreffer

 

Nach dem Seitenwechsel waren die Wikinger nicht mehr so dominant und ließen den Grazern mehr Platz. Durch Standartsituationen und schnell vorgetragenen Konter blieben die Hausherren stets brandgefährlich. Nach rund eine Stunde ein identes Bild zur ersten Halbzeit. Nach einem stark getretenen Freistoß von Oliver Kragl scheiterte abermals Petar Filipovic an der Querlatte. In der Folge hatten die Gäste aus Graz mehr Spielanteile, doch wirklich gefährlich wurden sie nur einmal, als Thomas Gebauer eine abgerissene Schick-Flanke (77.) mit den Fingerspitzen gerade noch über die Querlatte retten konnte.

 

Daniel Sikorski mit dem Goldtor

 

Als alles auf ein torloses Remis hindeutete schlugen die Wikinger zu. Dieses Mal war es ein Elsneg-Freistoß von der rechten Seite, der von Reifeltshammer zu seinem Abwehrkollegen Petar Filipovic verlängert wurde. Die Nummer 17 der Innviertler scheiterte jedoch am Grazer Keeper Esser, aber der SVR-Stürmer Daniel Sikorski (83.) versenkte den Nachschuss. In den letzten Minuten vor dem Abpfiff zeigte die Abwehrreihe der Rieder ihre Stabilität und ließen nichts mehr zu. Nach einer starken Vorstellung ihrer Mannschaft hörte man „Steht auf, wenn ihr Rieder seid“, auf den Rängen der Ried-Fans. Mit einem knappen, aber verdienten 1:0 Heimsieg feiern die Wikinger ihren ersten vollen Erfolg, und die Durststrecke von fünf sieglosen Spielen ist somit beendet.

 

STIMMEN ZUM SPIEL:

Trainer Paul Gludovatz:

„Es war ein Start, ein Ansatz aber nicht mehr. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg etwas glücklich. Wir sind aber noch lange nicht da, wo wir hinwollen. Es tut gut, aber man darf diese beängstigend hohe Zustimmung nicht vergessen. Ich bin nicht nur von den Spielern und im Verein, sondern auch auf der Straße angesprochen worden. Das ist schon fast messiashaft, das drückt. Bis jetzt sind es nur Gefühle, keine Tatsachen.“

 

Franco Foda (Trainer SK Sturm Graz):

„Wir haben die ersten 25 Minuten verschlafen, haben die Dreierkette erwartet und auch die langen Bälle. Aber wir haben uns nicht gut verhalten. In der zweiten Halbzeit war es ein super Spiel von meiner Mannschaft, wir hatten die besseren Chancen. Es ist bitter, wenn man durch ein Abseitstor verliert. Es gibt generell viele klare Fehlentscheidungen (der Schiedsrichter, Anm.) in der letzten Zeit.“

 

 

Statistik:

die meisten Torschüsse

Filipovic (3) | Schick (4)

 

die meisten Vorlagen

Kragl (3) | Schick (5)

 

die meisten Ballkontakte

Janeczek (64) | Potzmann (79)

Aufstellung

SV Guntamatic Ried:

Gebauer - Reifeltshammer, Trauner, Filipovic - Janeczek, Ziegl, Prada - Möschl (70./Sikorski), Elsneg, Kragl (76./Streker) - Gavilan (88./Polverino)

 

SK Sturm Graz:

Esser - Ehrenreich (88./Edomwonyi), Madl, Kamavuaka, Potzmann - Piesinger, Hadzic - Schick, Avdijaj, Dobras (83./Gruber) - Tadic (62./Kienast)

53%

100%

Torschüsse
8SV Guntamatic Ried
15SK Puntigamer Sturm Graz

40%

58%

Zweikämpfe
40%SV Guntamatic Ried
58%SK Puntigamer Sturm Graz

75%

100%

ECKEN
6SV Guntamatic Ried
8SK Puntigamer Sturm Graz

100%

0%

Abseits
3SV Guntamatic Ried
0SK Puntigamer Sturm Graz

40%

60%

Ballbesitz
40%SV Guntamatic Ried
60%SK Puntigamer Sturm Graz

75%

100%

Pässe
55%SV Guntamatic Ried
73%SK Puntigamer Sturm Graz

100%

80%

Flanken
10SV Guntamatic Ried
8SK Puntigamer Sturm Graz

100%

50%

Fouls
30SV Guntamatic Ried
15SK Puntigamer Sturm Graz

>> Runde 36 - 2015/16 - Cashpoint SCR Altach : SV Guntamatic Ried  0:0 (0:0)
>> Runde 35 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FK Austria Wien  0:5 (0:2)
>> Runde 34 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SV Gr√∂dig  2:0 (1:0)
>> Runde 33 - 2015/16 - SK Puntigamer Sturm Graz : SV Guntamatic Ried  0:0 (0:0)
>> Runde 32 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FC Admira Wacker M√∂dling  1:0 (0:0)
>> Runde 31 - 2015/16 - FC Red Bull Salzburg : SV Guntamatic Ried  2:1 (1:0)
>> Runde 30 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SV Mattersburg  1:0 (0:0)
>> Runde 29 - 2015/16 - RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried  1:0 (0:0)
>> Runde 28 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SK Rapid Wien  1:0 (0:0)
>> Runde 27 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : Cashpoint SCR Altach  0:2 (0:2)
>> Runde 26 - 2015/16 - FK Austria Wien : SV Guntamatic Ried  3:1 (0:1)
>> Runde 25 - 2015/16 - SV Gr√∂dig : SV Guntamatic Ried  2:2 (0:0)
>> Runde 24 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz  0:1 (0:0)
>> Runde 23 - 2015/16 - FC Admira Wacker M√∂dling : SV Guntamatic Ried  0:0 (0:0)
>> Runde 22 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FC Red Bull Salzburg  1:0 (0:0)
>> Runde 21 - 2015/16 - SV Mattersburg : SV Guntamatic Ried  3:3 (1:2)
>> Runde 20 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : RZ Pellets WAC  1:0 (1:0)
>> Runde 19 - 2015/16 - SK Rapid Wien : SV Guntamatic Ried  2:1 (1:1)
>> Runde 18 - 2015/16 - Cashpoint SCR Altach : SV Guntamatic Ried  1:3 (0:2)
>> Runde 17 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FK Austria Wien  4:2 (3:2)
>> Runde 16 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SV Gr√∂dig  1:0 (0:0)
>> Runde 15 - 2015/16 - SK Puntigamer Sturm Graz : SV Guntamatic Ried  3:2 (2:2)
>> Runde 14 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FC Admira Wacker M√∂dling  1:1 (0:0)
>> Runde 13 - 2015/16 - FC Red Bull Salzburg : SV Guntamatic Ried  2:1 (2:1)
>> Runde 12 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SV Mattersburg  0:1 (0:0)
>> Runde 11 - 2015/16 - RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried  1:1 (1:1)
>> Runde 10 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SK Rapid Wien  0:1 (0:0)
>> Runde 9 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : Cashpoint SCR Altach  2:0 (1:0)
>> Runde 8 - 2015/16 - FK Austria Wien : SV Guntamatic Ried  1:1 (1:0)
>> Runde 7 - 2015/16 - SV Gr√∂dig : SV Guntamatic Ried  4:1 (2:1)
>> Runde 6 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz  1:0 (0:0)
>> Runde 5 - 2015/16 - FC Admira Wacker M√∂dling : SV Guntamatic Ried  3:1 (2:0)
>> Runde 4 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : FC Red Bull Salzburg  1:4 (0:4)
>> Runde 3 - 2015/16 - SV Mattersburg : SV Guntamatic Ried  4:1 (3:1)
>> Runde 2 - 2015/16 - SV Guntamatic Ried : RZ Pellets WAC  0:0 (0:0)
>> Runde 1 - 2015/16 - SK Rapid Wien : SV Guntamatic Ried  3:0 (0:0)