Spielbericht

SV Guntamatic Ried : Union Gurten

Endergebnis 3:0 | Halbzeit 1:0

Tore

SV Guntamatic Ried

1:0Julian Wießmeier33min
2:0Julian Wießmeier54min
3:0Valentin Grubeck78min

29.06.2019
Platz : Grömmer-Stadion

Ried besiegt Gurten mit 3:0

 

Im 2. Testspiel der Sommervorbereitung 2019/2020 besiegt die SV Guntamatic Ried die Union Raiffeisen Gurten völlig verdient mit 3:0. Die Treffer für die Baumgartner-Elf erzielten Julian Wießmeier (33.,54.) und Valentin Grubeck (78.)

 

Ausgeglichene Anfangsphase

 

Beide Teams verzichteten auf eine Abtastphase und es ging direkt in die Vollen. Die erste Torchance in der Partie konnte der Regionalligist verzeichnen: Nach einem Eckball reagierte Ried-Keeper Dmitrovic (1.) jedoch hellwach und konnte somit das Spielgerät ohne Probleme vereiteln. Nur wenige Augenblicke später konnte Marco Grüll (3.) das runde Leder nach einer Bajic-Flanke nicht im Gurten-Gehäuse unterbringen. In den folgenden Minuten bot sich den Besuchern im Grömmer-Stadion weiterhin das gewohnte Bild: Die Schützlinge von Gerald Baumgartner diktierten das Spielgeschehen weiterhin nach Belieben, die Gurtener empfingen die Schwarz-Grünen meist hinter der Mittellinie, von wenigen halbherzigen Nadelstichen abgesehen.

 

 

 

Baumgartner-Elf bleibt weiterhin am Drücker

 

Trotz dieser klaren optischen Feldüberlegenheit konnten die Rieder vorerst keine zwingenden Tormöglichkeiten vorfinden – bis zur 11. Minute: Jefte Betancor lupfte den Ball aus kürzester Distanz nur um Zentimeter über das Tor. Der Vizemeister der HPYBET 2. Liga versuchte weiterhin das Spiel an sich zu reißen. Die Union Gurten stand jedoch weiterhin kompakt und ließ nur wenig zu. In der 14. Minute sorgte die SV Guntamatic Ried einmal mehr für Gefahr. Marco Grüll zog aus rund 20 Metern ab, doch dem Schuss fehlte die Power. Keine 60 Sekunden später tauchte der SVR-Offensivexpress wieder vor Gurten-Keeper Wimmer auf. Nach einem schnellen Spielzug kam Marco Grüll (15.) ungehindert zum Abschluss, aber die Gurtener konnten die Kugel mit einem energischen Einsatz aus der Gefahrenzone befördern.

 

 

 

Wikinger erspielen sich Torchancen in Minutentakt

 

In Minute 19 die nächste zwingende Torannäherung: Der Weitschuss von Arne Ammerer verfehlte den Kasten nur um Haaresbreite. Nur wenige Augenblicke später wurde es vor dem Gehäuse der Innviertler-Amateurmannschaft erneut brenzlig. Marcel Ziegl (22.) kam aus spitzem Winkel zum Abschluss, das Runde landete aber neben dem Eckigen. In der 24. Minute verbuchten die Rot-Weißen die erste Aktion aus dem Spiel heraus. Nach einem satten Schuss konnte Filip Dmitrovic das Spielgerät nur mit Mühe behändigen.

 

 

 

Wießmeier bringt Ried in Führung

 

In der 33. Spielminute sorgte ein schneller Spielzug der Schützlinge von Trainer Gerald Baumgartner für das überfällige 1:0. Ante Bajic versorgte Julian Wießmeier mit einer maßgerechten Flanke. Dieser ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und beförderte den Ball zum Ein-Tore-Vorsprung in die Maschen. Die Wikinger blieben weiterhin am Drücker und konnten in der 38. Minute die nächste Tor-Annäherung verzeichnen. Gurten-Schlussmann Wimmer konnte den Abschluss von Arne Ammerer im Nachfassen gerade noch klären. In den letzten Minuten im ersten Durchgang wurde die Union Raiffeisen Gurten etwas besser und konnte mit einigen Eckbällen für etwas Gefahr sorgen. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Ante Bajic (45+3.) die Kugel nach einer sehenswerten Flanke knapp neben das Gurten-Gehäuse.

 

 

 

SVR startet besser in Durchgang 2

 

Die SVR kam mit sehr viel Tempo und Dampf aus der Kabine. Hingegen dem Spielverlauf gehörte die erste Gelegenheit im zweiten Durchgang allerdings den Gästen aus Gurten. Nach einer Flipper-Szene im Strafraum (49.) landete die Kugel allerdings schlussendlich bei Ried-Torhüter Filip Dmitrovic. In der 54. Minute wurde den Wikingern nach einem Foulspiel im Strafraum ein Elfmeter zugesprochen. Strafstoß-Experte Julian Wießmeier übernahm die Verantwortung und jagte die Kugel zur 2:0-Führung in das Gurten-Gehäuse. In den folgenden Minuten agierten beide Mannschaften äußerst kompakt und deshalb waren Chancen auf beiden Seiten absolute Mangelware – bis zur 65. Minute. Der Fernschuss von Jefte zischte nur um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei. Nur eine Minute später konnte Gurten-Keeper Wimmer den Kopfball von Aqliah erst im Nachfassen parieren.  Die Kicker der Union Gurten sorgten erstmals wieder in Minute 71 für einen Hauch von Gefahr. Toth kam aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch Filip Dmitrovic konnte die Aktion mit einem sehenswerten Reflex zunichtemachen.

 

 

 

Valentin Grubeck macht alles klar

 

In der 78. Minute sorgten die Rieder für die endgültige Vorentscheidung. Neuzugang Valentin Grubeck staubte nach einem Torhüter-Fehler zum 3:0 ab. In der Schlussphase konnten zwar beide Teams immer wieder Nadelstiche setzten, doch wirklich zwingend wurde es auf keiner der beiden Seiten mehr. In den letzten Minuten standen beide Abwehrreihen äußerst kompakt und deshalb blieb es schlussendlich beim 3:0-Sieg für Schwarz-Grün.

Aufstellung

Startaufstellung SV Guntamatic Ried:

Dmitrovic (73./Gütlbauer.) – Takougnadi (45./Kerhe.), Reifeltshammer (45./Rainer.), Boateng, Vojkovic (68./Hingsamer.) – Ammerer (68./Lugonja.), Ziegl – Grüll (45./Grubeck.), Wießmeier, Bajic – Jefté

Archiv Spielberichte

>> Runde 14 - 2019/20 - FAC Wien : SV Guntamatic Ried  1:2 (1:2)
>> Runde 13 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : SV Horn  3:1 (2:0)
>> ÖFB Cup Achtelfinale - 2019/20 - SKN St. Pölten : SV Guntamatic Ried  1:0 (0:0)
>> Runde 12 - 2019/20 - FC Wacker Innsbruck : SV Guntamatic Ried  2:3 (2:2)
>> Runde 11 - 2019/20 - FC Liefering : SV Guntamatic Ried  0:1 (0:0)
>> Runde 10 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : SK Vorwärts Steyr  1:0 (0:0)
>> Runde 9 - 2019/20 - FC Blau Weiß Linz : SV Guntamatic Ried  2:3 (1:0)
>> ÖFB-Cup Runde 2 - 2019/20 - SK Vorwärts Steyr : SV Guntamatic Ried  3:4 (0:2)
>> Runde 8 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : FC Juniors OÖ  3:1 (1:1)
>> Runde 7 - 2019/20 - Young Violets Austria Wien : SV Guntamatic Ried  0:0 (0:0)
>> Runde 6 - 2019/20 - KSV 1919 : SV Guntamatic Ried  2:3 (0:2)
>> Runde 5 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : Grazer AK 1902  1:2 (1:0)
>> Runde 4 - 2019/20 - SV Licht-Loidl Lafnitz : SV Guntamatic Ried  0:1 (0:1)
>> Runde 3 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : SKU Ertl Glas Amstetten  4:1 (2:0)
>> Runde 2 - 2019/20 - SC Austria Lustenau : SV Guntamatic Ried  1:1 (1:0)
>> Runde 1 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : SK Austria Klagenfurt  1:3 (0:0)
>> ÖFB Cup Runde 1 - 2019/20 - ASK-BSC Bruck/Leitha : SV Guntamatic Ried  0:4 (0:3)
>> Sommervorbereitung 2019 #6 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : 1. FC Union Berlin  0:3 (0:3)
>> Sommervorbereitung 2019 #5 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : FC Admira Wacker Mödling  1:0 (0:0)
>> Sommervorbereitung 2019 #4 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : TSV 1860 München  0:3 (0:2)
>> Sommervorbereitung #3 2019 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : FC Györ  2:0 (2:0)
>> Sommervorbereitung #2 2019 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : Union Gurten  3:0 (1:0)
>> Sommervorbereitung #1 2019 - 2019/20 - SV Guntamatic Ried : Testspiel vs. Mattigtal-Auswahl  13:0 (8:0)