Spielbericht

RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried

Endergebnis 1:1 | Halbzeit 0:0

Tore

RZ Pellets WAC

1:0Dejan Joveljic54min

SV Guntamatic Ried

1:1Marco Grüll85min

Karten

RZ Pellets WAC

Michael Liendl(Gelb)78min
Luka Lochoshvili(Gelb)84min

SV Guntamatic Ried

Michael Lercher(Gelb)44min
Michael Lercher(Gelb-Rot)47min
Daniel Offenbacher(Gelb)78min

29.11.2020
Platz : Lavanttal-Arena
Schiedsrichter : Harald Lechner

1:1-Punktgewinn in Wolfsberg

In der 9. Runde der tipico Bundesliga gelingt der SV Guntamatic Ried ein Punktgewinn gegen den RZ Pellets Wolfsberg. Dejan Joveljic (54.) brachte die Gastgeber in Front, ehe Marco Grüll (85.) per Strafstoß den 1:1-Endstand besorgte.

 

Im Vergleich zum fulminanten 4:3-Heimerfolg über den SK Rapid Wien nahm SVR-Cheftrainer Gerald Baumgartner keine Veränderung vor. Die Startelf blieb exakt gleich.

Offener Schlagabtausch in der Anfangsphase

In den ersten Minuten hatte die Baumgartner-Elf die Partie im Griff und setzte die tiefstehenden Kärntner immer wieder mit hohem Tempo nach Ballgewinn unter Druck. Da die Hausherren das Zentrum enorm verdichteten, versuchte die SVR ihr Glück über die Außenbahn. Die erste Möglichkeit in der Partie resultierte aus einem schnellen Spielzug. Die Hereingabe von Marco Grüll (4.) fand jedoch keinen Abnehmer. Drei Zeigerumdrehungen später konnten die schwarz-grünen-Kicker die nächste Gelegenheit verbuchen. Nach einer Eckballhereingabe von Stefan Nutz (8.) kam Thomas Reifeltshammer völlig ungehindert zum Kopfball, doch die Abwehrkette der Wölfe agierte hellwach und beförderte die Kugel ohne Probleme aus der Gefahrenzone. Der darauffolgende Nachschuss von Marco Grüll zischte nur hauchdünn am WAC-Gehäuse vorbei.

WAC findet besser in die Partie

In der 13. Spielminute hatten die Funktionäre der Hausherren bereits den Jubelschrei auf den Lippen. Der Fernschuss von Dejan Joveljić verfehlte den Kasten der Wikinger nur um Haaresbreite. Nur wenige Augenblicke später wurde es im Strafraum der Oberösterreicher erneut brenzlig. Nach einer maßgerechten Joveljić-Hereingabe landete der Ball vor den Füßen von Michael Liendl. Der WAC-Routinier (16.) zog sofort ab, scheiterte jedoch gleich zweimal an SVR-Keeper Samuel Sahin-Radlinger, der glänzend parierte. In den folgenden Spielminuten konnten sowohl der RZ Pellets WAC als auch die SV Guntamatic Ried Akzente setzten, doch wirklich zwingend wurde es auf keiner Seite. Bis zur 24. Minute. Stefan Nutz zirkelte seine Eckballhereingabe zwar gut in den Strafraum, aber die SVR-Offensivreihe konnte aus dieser Gelegenheit kein Kapital schlagen.

Beide Mannschaften kämpfen, doch Chancen sind Mangelware

Die Wikinger versuchten weiter, das Spiel an sich zu reißen. Die Mannen von Ferdinand Feldhofer standen jedoch weiterhin kompakt und ließen kaum etwas zu. Bis zur 33. Minute. Nach einem unnötigen Ballverlust der Gastgeber starteten die Wikinger einen blitzschnellen Spielzug. Über Umwege landete das runde Leder vor den Füßen von Bernd Gschweidl, der den Ball nur knapp am Tor vorbeisetzte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Wölfe nochmals eine nennenswerte Aktion verbuchen. Die Freistoß-Hereingabe von Michael Liendl (44.) sorgte jedoch für keine konkrete Gefahr.

Dejan Joveljić bringt Kärtner in Front

Der zweite Durchgang hätte aus Rieder-Sicht kaum ungünstiger starten können. Der bereits mit Gelb vorbelastete Michael Lercher (49.) agierte in einer Zweikampf-Situation etwas zu hart, weshalb Schiedsrichter Harald Lechner den SVR-Kicker mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Fünf Zeigerumdrehungen später durften die weiß-schwarzen-Kicker den Führungstreffer bejubeln. Nach einer maßgerechten Liendl-Vorlage schob Dejan Joveljić die Kugel ohne Probleme über die Linie. In der Folge plätscherte die Partie weitgehend ereignislos vor sich hin. Der WAC war in dieser Phase der Partie zwar überlegen, doch die Rieder wehrten sich aber tapfer.

Marco Grüll lässt Ried jubeln

In der 85. Spielminute wurde den Oberösterreichern von Referee Harald Lechner ein Strafstoß zugesprochen. Marco Grüll übernahm die Verantwortung und jagte das runde Leder zum 1:1-Ausgleichstreffer in die Maschen. In der 89. Spielminute gelang den Hausherren beinahe noch der Siegestreffer. Nach einer Eckballhereingabe von rechts setzte Stefan Perić die Kugel nur knapp am Tor vorbe

Aufstellung

Wolfsberger AC:

Kuttin – Scherzer (76./Giorbelidze), Lochoshvili, Peric, Pavelic (71./Wernitznig) - Novak, Taferner (75./Peretz), Liendl, Leitgeb, Sprangler – Joveljić (75./Vizinger)

SV Guntamatic Ried:

Radlinger - Lercher, Reiner, Reifeltshammer, Takougnadi - Ziegl, Nutz (91./Wießmeier) - Grüll, Lackner (68./Offenbacher), Paintsil (68./Bajic) - Gschweidl (60./Boateng)

Archiv Spielberichte

>> Runde 24 - 2020/21 - FC Flyeralarm Admira : SV Guntamatic Ried  0:2 (0:0)
>> Runde 23 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : TSV Prolactal Hartberg  3:2 (1:2)
>> Runde 22 - 2020/21 - CASHPOINT SCR Altach : SV Guntamatic Ried  2:1 (0:1)
>> Runde 21 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : LASK  0:3 (0:1)
>> Runde 20 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : RZ Pellets WAC  0:4 (0:2)
>> Runde 19 - 2020/21 - SK Rapid Wien : SV Guntamatic Ried  1:0 (0:0)
>> Runde 18 - 2020/21 - TSV Prolactal Hartberg : SV Guntamatic Ried  1:1 (1:1)
>> Runde 17 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : spusu SKN St. Pölten  1:1 (1:0)
>> Runde 16 - 2020/21 - SK Puntigamer Sturm Graz : SV Guntamatic Ried  2:1 (1:0)
>> Runde 15 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : FC Flyeralarm Admira  0:0 (0:0)
>> Runde 14 - 2020/21 - FC Red Bull Salzburg : SV Guntamatic Ried  3:0 (3:0)
>> Runde 13 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : FK Austria Wien  0:1 (0:1)
>> Runde 12 - 2020/21 - WSG Swarovski Tirol : SV Guntamatic Ried  1:3 (1:0)
>> Runde 11 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : CASHPOINT SCR Altach  1:4 (1:1)
>> Runde 10 - 2020/21 - LASK : SV Guntamatic Ried  3:0 (2:0)
>> Runde 9 - 2020/21 - RZ Pellets WAC : SV Guntamatic Ried  1:1 (0:0)
>> Runde 8 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : SK Rapid Wien  4:3 (2:1)
>> Runde 7 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : TSV Prolactal Hartberg  2:0 (1:0)
>> Runde 6 - 2020/21 - spusu SKN St. Pölten : SV Guntamatic Ried  4:0 (2:0)
>> Runde 5 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : SK Puntigamer Sturm Graz  0:2 (0:1)
>> 2. Runde ÖFB Cup - 2020/21 - Wolfsberger AC : SV Guntamatic Ried  6:4 (1:2)
>> Runde 4 - 2020/21 - FC Flyeralarm Admira : SV Guntamatic Ried  3:1 (2:0)
>> Runde 3 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : FC Red Bull Salzburg  1:3 (0:1)
>> Runde 2 - 2020/21 - FK Austria Wien : SV Guntamatic Ried  2:1 (1:0)
>> Runde 1 - 2020/21 - SV Guntamatic Ried : WSG Swarovski Tirol  3:2 (1:2)