Spielbericht

SV Guntamatic Ried : Olympiakos Piräus

Endergebnis 2:0 | Halbzeit 0:0

24.06.2022
Platz : Peuerbach

2:0 - SVR schlägt Olympiakos Piräus

Im 2. Testspiel der Sommervorbereitung gewinnt die SV Guntamatic Ried gegen den griechischen Meister Olympiakos Piräus verdient mit 2:0.

 

Offener Schlagabtausch

Die rund 800 Besucher in der Guntamatic-Arena sahen zu Beginn einen offenen Schlagabtausch. In der 5. Spielminute notierte Olympiakos Piräus den ersten Abschluss, doch das Runde landete neben dem Eckigen. Auf der Gegenseite landete der Ball vor den Füßen von Leo Mikic. Der SVR-Kicker zog sofort ab, aber dem Schuss fehlte die Power. Die Schützlinge von Christian Heinle wurden in der Folge immer aktiver und wurden daher im wieder Gefährlich. Wie zum Beispiel in Minute 21: Seifedin Chabbi köpfte den Ball nach einer Eckball-Hereingabe nur um Haaresbreite am Tor vorbei. In der Folge setzten zwar sowohl die Oberösterreicher als auch die Griechen immer wieder Akzente, doch wirklich zwingend wurde es auf keiner der beiden Seiten. Bis zur 37. Minute: Aguibou zog aus rund 20 Metern ab, fand jedoch in Samuel Radlinger seinen Meister.

Monschein und Nutz treffen

Wenige Minuten nach Wiederbeginn (55.) wurde den schwarz-grünen-Kickern ein Strafstoß zugesprochen. Christoph Monschein übernahm die Verantwortung – 1:0. Der Rieder-Offensivexpress war nun so richtig auf Betriebstemperatur, denn 60 Sekunden später starteten die Innviertler einen blitzschnellen Gegenangriff. Über Umwege landete der Ball bei Christoph Monschein (56.), der den Ball knapp am langen Eck vorbeisetzte. In der 68. Minute durften die Wikinger erneut jubeln. Stefan Nutz vollendete das runde Leder nach einer Pomer-Vorlage zum Zwei-Tore-Vorsprung in den Kasten. Die Mannschaft aus Griechenland versuchte zwar in der Folge Nadelstiche zu kreieren, doch da die Abwehrkette der Rieder gut verteidigte waren nennenswerte Chancen Mangelware. Bis zur 72. Minute. Ein abgefälschter Abschluss landete jedoch deutlich neben dem SVR. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit verzeichneten die Gäste nochmals eine Chance. Nach einer Flanke köpfte Papadopoulos (85.) den Ball am Tor vorbei.

Aufstellung

Halbzeit 1:

Radlinger, Ziegl, Lackner, Martin, Chabbi, Cosgun, Pomer, Mikic, Weberbauer, Plavotic, Seiwald.

 

Halbzeit 2:

Radlinger (57./Wendlinger), Lackner (67./Jovicic), Plavotic(84./Madritsch), Turi, Pomer (77./Birglehner), Ungar, Stosic, Wießmeier, Martin (77./Martin), Monschein, Nutz.